Bezirksverband Unterfranken

Kontakt

Paritätischer Wohlfahrtsverband
Bezirksverband Unterfranken
Münzstraße 1
97070 Würzburg

Ansprechpartner:
undefinedAndreas Selig
Diplom-Sozialpädagoge (FH)

Tel.: 0931|35401-17
Fax: 0931|35401-11

Termine

Sprechstunden
in Würzburg

Montag, 8.00 - 12.00 Uhr
Mittwoch, 8.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag, 13.00 - 16.00 Uhr
Freitag, 8.00 - 12.00 Uhr

und nach Vereinbarung

Sprechstunden
in Bad Kissingen 
undefinedMehrgenerationenhaus
Von-Hessing-Straße 1

22. Januar 2018,

21. März 2018,

16. Mai 2018 entfällt! -  wird auf 09. Mai 2018 vorverlegt!

23. Juli 2018 entfällt!, Ersatztermin: 06. August 2018

24. September 2018 sowie

19. November 2018.

jeweils von 14.00 bis 17.00 Uhr (Anmeldung unter 0931 3540117 erwünscht)

Informationen

Aktiv in Würzburg

Aktiv in Würzburg ist das Online-Portal für Ihr Ehrenamt.

Die Ehrenamtslandschaft in Stadt und Landkreis Würzburg ist vielfältig. So vielfältig, dass es schwer fällt einen Einblick zu bekommen und den Überblick zu behalten. Aktiv in Würzburg möchte Hilfestellung geben. Hierzu finden Sie weitere Informationen unter: undefinedwww.aktiv-in-wuerzburg.de.

Hinweis

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen gefördert.

Selbsthilfekontaktstelle und Offene Behindertenarbeit

Die Beratungsstelle der Offenen Behindertenarbeit und Selbsthilfeförderung wurde bereits 1987 gegründet.
Sie war damit Vorreiter im Regierungsbezirk Unterfranken und gehört zu den ersten Einrichtungen dieser Art in Bayern.
Der Paritätische Wohlfahrtsverband ist als Träger der Beratungsstelle Gründungsmitglied im Verein Selbsthilfekontaktstellen Bayern undefined(SEKO) und arbeitet dort aktiv mit.
Darüber hinaus besteht eine enge Zusammenarbeit mit den anderen Selbsthilfekontaktstellen in Unterfranken. Die Beratung zur Selbsthilfeförderung durch den Runden Tisch der Krankenkassen übernimmt für ganz Unterfranken das undefinedAktivbüro der Stadt Würzburg.
Ziele der Offenen Behindertenarbeit und Selbsthilfeförderung sind insbesondere:

  • die Sicherung und Weiterentwicklung der Qualität in der Selbsthilfeunterstützung
  • die Verbreitung des Selbsthilfegedankens durch gezielte Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit
  • die Vernetzung und Beratung Betroffener, deren Angehöriger sowie weiterer Interessierter

Angebote:

  • Beratung und Unterstützung von Selbsthilfeverantwortlichen
  • Regionale Vernetzung durch regelmäßige Treffen der Verantwortlichen von Selbsthilfegruppen
  • undefinedAngebote für Fort- und Weiterbildung
  • Beratung und Unterstützung in Zuschussangelegenheiten sowie Bearbeitung von Zuschussanträgen
  • Hilfe beim Aufbau neuer Selbsthilfegruppen
  • Planung und Koordination von Aktionen
  • Interessenvertretung nach innen und außen

Zur Vernetzung der Selbsthilfegruppen finden regelmäßige Regionaltreffen in folgenden Regionen statt:

  • Aschaffenburg/Miltenberg
  • Bad Kissingen/Rhön-Grabfeld
  • Schweinfurt/Haßberge
  • Würzburg/Kitzingen

Die aktuellen Termine finden Sie undefinedhier.